Sie sind hier

45. RWW Herbstwaldlauf Bottrop

Spaß und gute Laune trotzten dem Regen

Im Schatten des Förderturms, der noch einzigen aktiven Steinkohle-Schachtanlage im Ruhrgebiet, fand in Bottrop der 45. RWW Herbstwaldlauf statt. Trotz der kühlen Temperaturen und dem Regen ließen sich die 21 Dinslakener Marathonies den Spaß und die gute Laune nicht nehmen, die 10 Km bzw. 25 Km durch den Bottroper Herbstwald zu laufen. Als der Startschuss für den 25 Km Lauf fiel, lockerte der Himmel auf, sodass die 581 Läufer nur einige Meter im Regen zurücklegen mussten. Für Dinslaken mit dabei war Axel Beyer, der die 25 Km in 02:11:49 finishte und Manfred Feldkamp der in 02:13:46 das Ziel zufrieden erreichte.
Das größte Starterfeld mit 724 Teilnehmern war beim 10 Km lauf zu sehen. Auch wenn vom Regen beim Start um 10:00 Uhr nichts mehr zu sehen war, waren die Wege zum Teil noch sehr matschig. Am besten mit diesen Verhältnissen kam Sebastian Mahlerwein klar. Die Ziellinie überlief er in einer Zeit von 42:58, welche ihm leider nicht für das Podium reichte. Den Sprung aufs Treppchen (3) schaffte Uwe Christ in seiner Altersklasse M55 mit einer Zeit von 43:54. Ebenfalls auf dem Treppchen, war Hans-Wilhelm Schürings zu sehen. Mit seiner Zeit von 01:31:18 konnte er sich den dritten Platz in der Altersklasse M80 sichern. Die weiteren Ergebnisse: Dirk Nowak 45:37, Sandra Göppert 53:10, Ralf Wermes 54:09, Angelika Zacher 54:10, Therese Frychel 54:51, Jörg Siedenbiedel 55:18, Brigitte Frösler 55:57, Erwin Brost 56:54, Hannah Härter 56:58, Jutta Erlekotte 59:32, Ingo Erlekotte 1:01:56, Friederike Setzepfandt 1:07:19.
Vier Dinslakener Walkerinnen waren bei diesem herbstlichen 10 Km Lauf auch mit dabei. Am schnellsten konnte Iris Trum die 10 Km mit ihrer Zeit von 1:08:33 bewältigen, gefolgt von Ulla Warnecke 1:12:44, Jutta Mentel 1:18:45 und Anke Hartmann mit einer Zeit von 1:22:02.